Kurs Waffenführung, Lehrgang Waffensachkunde Akademie, Celle Handfeuerwaffe Intensivschulung
Kurs Waffenführung, Lehrgang Waffensachkunde Akademie, Celle Handfeuerwaffe Intensivschulung
Lehrgang Juni 2019 -Anmeldung freigeschaltet- 08.06 bis 09.06.2019 -Nur Sportschützen- Lehrgang August 2019 -Anmeldung freigeschaltet- 09.08 bis 11.08.2019 -Nur Bewacher-
 Lehrgang Juni 2019         -Anmeldung freigeschaltet- 08.06  bis  09.06.2019     -Nur Sportschützen-   Lehrgang August 2019    -Anmeldung freigeschaltet- 09.08 bis 11.08.2019       -Nur Bewacher-                 

Anmeldeformular

für den Lehrgang und die anschließende Waffensachkundeprüfung gemäß § 7 WaffG

AGB sind unten aufgeführt

Datenschutzerklärung

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Anmeldung für Waffensachkundelehrgänge. FEHLERFREI ausfüllen ! Beim gewünschten Termin mit Mausklick Haken setzen. Ausgewählte Termine sind VERBINDLICH. Handynummer angeben, dann erhalten Sie eine SMS innerhalb von 1 Tag, ob die Anmeldung erfolgreich war

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Hinweise zur Anmeldung:

Innerhalb von 2 Tagen erhalten Sie eine Email mit allen benötigten Infos und Lehrmaterial. Insbesondere sind ausführliche Hinweise in der Email enthalten, was notwendig ist um die Waffensachkundeprüfung bestehen zu können.

Wichtige Hinweise zum Lehrgang und zur Waffensachkundeprüfung !

Für Bewacher ist der Lehrgang etwas umfangreicher und somit 1 Tag länger:

Bewacherlehrgänge beginnen jeweils am Freitag, einen Tag eher als die Sportschützen. die Sportschützen kommen am Samstag zum Bewacherlehrgang hinzu

 

Lehrgänge für Bewacher :

Freitag bis Sonntag

 

Lehrgänge für Sportschützen, Sammler und Signalwaffenträger :

Samstag bis Sonntag

 

Waffensachkundeprüfung :

Sonntag direkt am Ende des Lehrgangs

 

Waffensachkunde Online Test:

Das Beherrschen des Online Test ist Voraussetzung  für die Teilnahme am Lehrgang. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich vor Antreten des Lehrgangs mindestens für 25 Stunden den Online Test zu lernen.

Durch den Online Test erhalten Sie wichtige Grundkenntnisse für die Prüfung, die dann durch den Unterricht im Lehrgang vertieft werden.

 

Vorbereitung auf die Waffensachkundeprüfung:

Durch das zuvorige Lernen des Online Tests sind Sie optimal auf unsere Prüfung vorbereitet. Bei anderen Anbietern dauern die Lehrgänge meistens über mehrere Wochenenden an. Bei uns entscheiden Sie selbst wann Sie lernen und können unsere Intensivschulung an nur einem Wochenende mit der Waffensachkundeprüfung direkt am Ende des Lehrgangs abschließen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Waffensachkunde Akademie Niedersachen

Benjamin Albrecht und Sebastian Reif


Die unten aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte zwischen Dienstleister und Auftraggeber.

 

Sobald eine Anmeldung zum Lehrgang und zur Waffensachkundeprüfung vorliegt gelten die AGB´s als genehmigt.

 

Der Auftraggeber verpflichtet sich die AGB und die oben aufgeführten Wichtigen Hinweise zum Lehrgang und zur Waffensachkundeprüfung     zu lesen. In der Anmeldung per Email gelten die AGB und WICHTIGEN Hinweise als anerkannt, wenn per Mausklick ein Kreuz an einem der frei wählbaren Termine gesetzt wurde. Durch das Absenden der Anmeldung per Email, kommt ein rechtsgültiger Vertrag zustande. Anmeldungen und sonstiger Schriftverkehr können auf elektronischen Wege per Email erfolgen und besitzen auch ohne handschriftliche Unterschrift rechtliche Gültigkeit. Bei einer telefonischen Anmeldung kommt ein mündlicher Vertrag zustande, der ebenfalls volle Gültigkeit besitzt. Die telefonische Anmeldung wird per Email bestätigt. Die AGB und Widerrufsfristen gelten hier gleichermaßen.

Widersprüche der AGB  sind innerhalb einer Woche nach Anmeldung an folgende Emailadresse zu richten waffensachkundeakademie@gmail.com

 

Gesetzliche Widerrufsfrist / Gesetzliches Widerrufrecht
Alle Teilnehmer der Waffensachkundelehrgänge / Waffensachkundeprüfungen können den jeweils zu stande gekommenen Vertrag in Textform innerhalb von 14 Tage nach der Anmeldung widerrufen (per E‐Mail). Zur Wahrung der Widerruffrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf wird per Email bestätig. 

Nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist wird die komplette Lehrgangsgebühr fällig.

 

Widerruf senden an :

waffensachkundeakademie@gmail.com
Waffensachkunde Akademie Niedersachsen

Telefunkenstraße 8  

29223 Celle

 

Vertragskündigung:

Wenn der Vertrag innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen wurde, entstehen keine Kosten für den eigentlichen Lehrgang. Jedoch wird eine Schutzgebühr von 30 Euro für die schon erhaltene Waffensachkunde Arbeitsmappe fällig, die im PDF- Format übersendet wurde. Der volle Lehrgangsbetrag wird in jedem Fall fällig, wenn die gesetzliche Widerrufsfrist von 14 Tagen verstrichen ist und zuvor kein Widerruf erfolgt ist.

 

Terminumbuchung:

Eine Terminumbuchung des Waffensachkundelehrganges ist nur innerhalb der gesetzlichen Widerrufsfrist möglich. Wir unterliegen der Meldepflicht der Behörde und müssen uns an Fristen für den Termin der Waffensachkundeprüfung halten.

 

Lehrgangsgebühr:

Wird das in der Rechnung angegebene Zahlungziel (Datum  oder Betrag) nicht eingehalten, kann der Lehrgangsleiter den Vetrag kündigen und der Lehrgangsplatz verfällt. Dafür bedarf es keiner Zustimmung des Teilnehmers.

Bei Ausfällen von Lehrgängen und Waffensachkundeprüfungen, die durch das Verschulden der Waffensachkunde Akademie Niedersachsen entstanden sind, wird der volle Lehrgangspreis zurückerstattet. Weitere Kosten werden nicht erstattet.

 

Haftung

Für eventuell auftretende Sachschäden oder Personenschäden (während des Lehrgangs), die nicht fahrlässig von den Lehrgangsträgern oder deren Dozenten verursacht wurden, wird keine Haftung übernommen. Teilnehmer benötigen eine gültige Haftpflichtversicherung und bestätigen dieses mit der Zustimmung der AGB. Das Recht der Geltendmachung eines darüber hinausgehenden Schadens bleibt unberührt.

 

Sonstiges

Bei erfolgreichen Bestehen der Prüfung, wird dem Teilnehmer ein staatlich anerkanntes Zeugnis am Ende des Lehrgangs ausgehändigt.

 

Die zur Verfügung gestellten Unterlagen wurden nach besten Wissen und Gewissen erstellt, jedoch übernehmen wir kein Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit.

 

Die Leistungen des Dienstleisters sind ohne Mehrwertsteuer berechnet, da wir als Kleinunternehmer von der Mehrwertsteuer befreit sind.

 

Verstößt ein Teilnehmer gegen Schießstandregeln, gegen die Hausordnung oder gegen jegliche Anordnungen der Schießaufsichten, Lehrgangsträger oder Dozenten, kann er vom Lehrgang ausgeschlossen werden.

 

Mitglieder und Ex-Mitglieder von anerkannten -linksextremen -rechtsextremen -terroristischen oder -verfassungsfeindlichen -Organisationen sind von unseren Lehrgängen ausgeschlossen. Mit dem Zustimmen der AGB bestätigt der Teilnehmer nicht Mitglied oder Ex-Mitglied solch einer Organisation zu sein.

 

Mitglieder und Ex-Mitglieder (und Familienangehörige von Mitgliedern oder Ex-Mitgliedern) von Organisationen wie z.B. der Hells Angels und Banditos sind von unseren Lehrgängen ausgeschlossen.

Auch andere Organisationen die eine ähnliche Struktur wie die Hells Angels oder die Banditos aufweisen, sind von unseren Lehrgängen ausgeschlossen.   

Mit dem Zustimmen der AGB bestätigt der Lehrgangsteilnehmer nicht Mitglied, Ex-Mitglied (oder Familienangehöriger von Mitgliedern oder Ex-Mitglieder) von einer der o.a. Organisation zu sein.

Die Aufzählung der vorherstehenden Organisationen ist nicht abschließend. Auch sogenannte Supporter Clubs und solche Organisationen (oder einzelne Personen) 

die den o.a. ausgeschlossenen Organisationen nahe stehen, sind von unseren Lehrgängen ausgeschlossen. Die Zulassung (eines Anmelders) zur Teilnahme an unseren Waffensachkundelehrgängen obliegt allein der Auswahl der Lehrgangsträger der Waffensachkunde Akademie Niedersachsen.

 

Falsche oder unvollständige Angaben gegenüber der Waffensachkunde Akademie Niedersachsen haben einen sofortigen Ausschluß aus dem Waffensachkundekurs zur Folge, so dass der zustande gekommene Vertrag ungültig wird.

 

Teilnehmer die in der Vergangenheit wegen schwerer Straftaten rechtskräftig verurteilt wurden (jegliche Raubstraftat, Bedrohung mit Waffen, Totschlag oder Körperverletzung mit Todesfolge, schwere Körperverletzung, gefährliche Körperverletzung, Erpressung, Nachstellung (die Aufzälung ist nicht abschließend) sind von unseren Lehrgängen ausgeschlossen.

 

Falschangaben führen zum sofortigen Ausschluss aus dem Lehrgang.

 

Falls ein Lehrgangsteilnehmer die Prüfung nicht bestehen sollte, kann er die Prüfung mit einer Wartezeit von min. 1 Monat komplett kostenfrei wiederholen. Falls der Teilnehmer bei der ersten Nachprüfung erneut durchfällt, kann er noch ein weiteres Mal die Prüfung kostefrei wiederholen. Wurde die Prüfung insgesamt drei Mal nicht bestanden, behält sich der Lehrgangsträger das Recht vor ab der vierten Prüfung Gebühren in Höhe der Lehrgangsgebühr zu erheben und weitere Nachprüfungen abzulehnen.

 

Verschwiegenheitspflicht
Der Dienstleister verpflichtet sich, während der Dauer der Auftragserfüllung und auch nach deren Beendigung, über alle Geschäftsgeheimnisse des Auftraggebers Stillschweigen zu bewahren. Weitergabe der Daten erfolgt ausschließlich zu der gesetzlich vorgeschriebenen Behördenmeldungen und ggf. zur Gefahrenabwehr oder Strafverfolgung.

 

Gerichtsstand
Für die Geschäftsverbindung zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.
Die Gerichtsstandvereinbarung gilt gleichermaßen für Inlandskunden und Auslandskunden. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist ausschließlich der Sitz des Dienstleisters, außer es wird vertraglich anders vereinbart.

 

Salvatorische Klausel
Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die
Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.
 

Ende der AGB

 

Website Navigation

Waffensachkundeprüfung / Waffensachkunde gültig in Hamburg , Niedersachsen , Schleswig-Holstein , Bremen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Berlin, Mecklenburg-Vorpommern , Sachsen , Bayern , Sachsen-Anhalt , Saarland , Hessen , Thüringen , Brandenburg , Baden-Württemberg

 

 

Hier findet der

Lehrgang und die Waffensachkundeprüfung statt :

Schießstandanlage KKSV

  

in der Sporthalle am Heisterkamp

 

Karlsruher Straße  1
29303 Bergen

Termine für die Waffensachkundeprüfung

Lehrgänge für Bewacher beginnen immer einen Tag eher als für Sportschützen

    

    Bewacher: Freitag  bis Sonntag

Sportschützen: Samstag bis Sonntag

 

08.06. - 09.06.19

                Nur Sportschützen

       -Plätze frei-

 

09.08. - 11.08.19

                   Nur Bewacher

       -Plätze frei-

Preise für die Waffensachkundeprüfung:

Sportschützen-Waffensammler-Signalwaffennutzer-

 

159,00 Euro

(2 Tage Lehrgang)

 

 

Preise für Bewacher

 

299,00 Euro

(3 Tage Lehrgang)

Waffensachkundeprüfung und Lehrgänge bundesweit 

Wir führen Lehrgänge Bundesweit durch

 

Für mehrere Personen kommen wir nach Absprache auch zu Ihnen.

Besucherzähler

Bewertungen zu waffensachkundepruefung-bundesweit.de
Google+
Tweets von Waffensachkunde @Waffenakademie
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waffensachkunde Akademie Niedersachsen